Mit einer Nadel in den Luftballon stechen - Ein Experiment für Kinder

Der unzerstörbare Luftballon

Das folgende Experiment für Kinder wird wahrscheinlich vielen Kindern und Erwachsenen als kleiner Zaubertrick bekannt sein. Mit einem kleinen Trick wird dein Luftballon fast unzerstörbar und hält sogar einen Stich mit einer Nadel aus.

Was du brauchst

Einen Luftballon

Eine Nadel

Ein Stück Klebeband

Du brauchst Klebeband, einen Luftballon und eine Nadel

So funktioniert das Experiment

Nachdem du den Luftballon aufgeblasen hast, klebst du ein kleines Stück durchsichtiges Klebeband auf den Ballon. Merke dir die Stelle gut, auf der das Klebeband klebt. Anschließend kannst du mit einer Nadel in diese Stelle stechen und der Luftballon wird nicht platzen. Die Luft wird im Laufe der Zeit auch durch dieses Loch entweichen, der große Knall bleibt aber aus.

Bei diesem Experiment platzt der Luftballon nicht

Warum platzt der Luftballon nicht?

Das Gummi vom Luftballon ist sehr dünn. Wenn du mit einer Nadel in den aufgeblasenen Ballon stichst, reißt die Oberfläche und die Luft entweicht schlagartig. Umso mehr der Ballon aufgeblasen ist, umso schneller und lauter platzt er, da das Gummi unter extremer Spannung steht. Der laute Knall beim Platzen kommt übrigens nicht von der Luft, die entwicht, sondern vom Gummi, der sich in kürzester Zeit und in Überschallgeschwindigkeit zusammenzieht. Da das Stück Klebeband die Oberfläche allerdings verstärkt, reißt das Gummi nicht, sondern es bleibt bei dem kleinen Loch, das durch die Nadel verursacht wird.

©2017 - 2020 Dear Mama

Logge dich mit deinem Benutzernamen ein

Anmeldedaten vergessen?