Die Aufzugkerze - Ein Experiment für Kinder mit Feuer

Die steigende Kerze

Bei diesem Experiment für Kinder geht es um eine Kerze, die in einem Glas wie von Geisterhand nach oben steigt. Glaubst du nicht? Dann probiere das Experiment mit der Kerze es gleich aus.

Was du brauchst

Einen Teller oder eine flache Schale

Ein hohes, schmales Glas

Ein Teelicht

Feuerzeug oder Streichholz

Du brauchst für dieses Experiment ein Teller, ein Glas und ein Teelicht

So funktioniert das Experiment

Zuerst befüllst du den Teller mit etwas Wasser (ca. 1 cm hoch) und stellst das Teelicht in die Mitte des Tellers. Nachdem du die Kerze angezündet hast, stellst du das Glas über das Teelicht. Kurze Zeit später kannst du beobachten, wie das Wasser und die Kerze nach oben steigen.

Der Vorher- Nachhervergleich

Warum steigt die Kerze nach oben?

Oft wird diese Frage damit beantwortet, dass die Kerze Luft verbraucht und deshalb das Wasser steigt. Dies ist jedoch nur zum Teil richtig und deswegen geht die Kerze auch nach kurzer Zeit aus. Zwar verbraucht die Kerze Sauerstoff, dieser wird jedoch nur in Kohlendioxid umgewandelt.

Richtig ist, dass sich die Luft im Glas erwärmt, ausdehnt und somit einen Weg aus dem Glas sucht. Diesen Weg findet sie in aller Regel in dem sie unter dem Glas entweicht (dort wo das Glas auf dem Teller steht). Die warme Luft braucht also mehr Platz als vorher. Kühlt sich die Luft wieder ab, braucht sie weniger Platz und ein Unterdruck entsteht. Der Unterdruck sorgt dafür, dass die Kerze und das Wasser nach oben gezogen werden.

©2017 - 2019 Dear Mama

Logge dich mit deinem Benutzernamen ein

Anmeldedaten vergessen?