Zwei Mädchen sitzen auf einem Hochbett für Kinder

Ein Hochbett für Kinder bietet viel Platz

In den meisten Kinderzimmern ist der Platz sehr begrenzt. Auf kleinem Raum müssen ein Schrank, ein Schreibtisch, ein Bett und Regale oder Kommoden für die Spielsachen untergebracht werden. Da ein Kind ja auch noch Platz zum Spielen braucht, ist ein Hochbett eine tolle Lösung, um auf kleinstem Raum, mehr Platz zu schaffen.

Hochbetten für Kinder gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Höhen. Je höher das Bett ist, um so mehr Platz und Stauraum bietet es darunter. Bei hohen Betten gibt es ebenfalls die Möglichkeit, dass ein Schreibtisch oder ein Schrank integriert ist, manche Ausführungen beinhalten sogar beides. Außerdem sind Hochbetten bei Kindern, wegen ihrem meist abenteuerlichen Aussehen, heiß begehrt. Neben den regulären und optisch schlicht gehaltenen Naturholzbetten gibt es beispielsweise Prinzessinnenschlösser und Burgen mit Rutschen, die einen tollen Abenteuercharakter haben.

Ab welchem Alter sind Hochbetten für Kinder geeignet?

Für Kleinkinder bis zu drei Jahren ist ein Hochbett generell nicht geeignet, da Kinder in diesem Alter meist noch nicht die Fähigkeiten besitzen, alleine und selbstständig ins Bett zu klettern. Außerdem kann ein Sturz aus dem Bett zu schweren Verletzungen führen.

Ab circa drei Jahren eignet sich ein Halbhochbett. Diese sind circa einen Meter hoch und bieten genügend Platz um Spielzeug oder Kisten darunter zu verstauen. Durch die geringe Höhe können die Kinder ganz ohne Hilfsmittel, oder mit einer kleinen Leiter in ihr Bett Klettern.

Ab dem sechsten Lebensjahr können Kinder auch bedenkenlos in einem Hochbett schlafen. In der Regel sind die Betten zwischen 1,70 Meter und 2 Meter hoch. Bevor du dich für ein passendes Modell entscheidest, solltest du die Deckenhöhe messen. Zwischen dem Bett und der Zimmerdecke sollten mindestens 50 Zentimeter Platz sein, so dass die Luft zirkulieren kann und sich dein Kind beim aufstehen nicht den Kopf anhaut.

Sowohl bei einem Halbhochbett, als auch bei einem Hochbett ist es wichtig, dass ein stabiles Bettgeländer verbaut ist, das dein Kind davor schützt aus dem Bett zu fallen.

Ein Hochbett für Kinder ist flexibel und umbaubar

Hochwertige Betten sind modular aufgebaut. Das bedeutet, dass Rutschen, Himmel oder Spielvorhänge individuell dazugekauft werden können, ohne dass man das komplette Bettgestell austauschen muss. Im Laufe der Jahre, ist es wichtig, dass man ohne viel Aufwand das Bett umgestalten kann und gegebenenfalls sogar zu einem Jugendbett abbauen kann, welches eine normale Höhe hat.

Für welche Kinder eignet sich ein Hochbett nicht?

Ein Hochbett ist nicht für jedes Kind die richtige Wahl. Du solltest ein reguläres Bett wählen, wenn dein Kind nicht alleine einschlafen kann, einen sehr unruhigen Schlaf hat oder mehrmals in der Nacht aufsteht. Mit einer regulären Liegefläche von 90×200 Zentimeter und einer maximalen Belastung von circa 100 Kilo, kann es für Mama oder Papa sonst ungemütlich werden.

 

Bildquelle: MNStudio|Shutterstock.com

 

0 Kommentare

Kommentar

©2017 - 2019 Dear Mama

Logge dich mit deinem Benutzernamen ein

oder    

Anmeldedaten vergessen?

Create Account