Projektzirkus Laluna

Die Schulzeit in der Manege – Der Projektzirkus Laluna schlägt seine Zelte auf

Vergangene Woche war es in unserer örtlichen Schule soweit, der Projektzirkus Laluna baute sein Zelt auf einem großen leeren Grundstück inmitten unseres kleinen Örtchen auf. In den Wochen zuvor wurden die Kinder über das Projekt informiert und konnten sich in verschiedene Projektgruppen einteilen. Zur Auswahl standen zum Beispiel Akrobatik, Schwarzlicht, Clowns oder Fakire.

Übung macht den Meister – Jedes Kind hat seine Kompetenzen

Am Dienstag wurde das erste Mal geprobt, manchmal im Zirkuszelt, manchmal in den Räumlichkeiten der Schule. Die einzelnen Projektgruppen übten verschiedene Programme ein und wurden von verschiedenen Mitarbeitern des Projektzirkus Laluna betreut.

Die Proben der einzelnen Circusnummern finden am Dienstag und Mittwoch statt. Wir trainieren mit den Kindern täglich ca. 2,5 Stunden. Ist die Teilnehmerzahl deutlich über 140, teilen wir die Kinder in eine A- und eine B-Gruppe auf und trainieren Montag und Dienstag nacheinander innerhalb der Regelschulzeit. Quelle: Projektzirkus Laluna

Sichtlich erschöpft kamen die Kinder nach dem Training nach Hause, das Training war lange und anstrengend. Die verschiedenen Darbietungen in kürzester Zeit einzustudieren war nicht immer einfach. Und doch waren die Kinder unglaublich glücklich und stolz über jeden kleinen Lernerfolg, über jede einstudierte Nummer.

Die Mitarbeiter des Zirkus waren konsequent und streng, aber hatten zu jeder Zeit einen respektvollen und freundlichen Umgang mit den Kindern. Und genau diese Konsequenz, was es bei fast 200 Kindern auch braucht, wurde am Ende mit zwei unglaublich tollen Aufführungen belohnt.

Die Sportlichen werden Akrobaten oder arbeiten am Trapez, die Wagemutigen präsentieren sich als Fakire und stellen sich der Herausforderung, ihre Körper mit lodernden Flammen zu berühren. Auf dem Seil tanzen die Eleganten und Träumer, beim Jonglieren leben sich die motorisch Begabten aus und bei den Clowns trifft man erstaunlicherweise oftmals die schüchternen Kinder, die sich in neuer Rolle ausprobieren. Quelle: Projektzirkus Laluna

Anzeige

In nur einer Woche zum Artist – Der Projektzirkus Laluna macht es möglich

Die erste Aufführung fand am Donnerstag statt. Das bedeutet, dass die Kinder zwei Tage zum trainieren hatten. Die Karten waren schnell ausverkauft, das Zirkuszelt war bis auf den letzten Platz voll.

Ein Nebel zog auf, das Licht wurde gedämmt und Mike Rosenbach, der Direktor des Zirkus kam auf die Bühne. Nach einer kurzen Ansprache begann die Aufführung. Ein junges Mädchen in einem weißen Kleid kam auf die Bühne. Es ging um Fantasie und darum, dass man diese schnell verlieren kann. Es ging aber auch darum, dass wir Erwachsenen gerne wieder zur Fantasie zurückkehren dürfen, denn Fantasie macht das Leben schöner.

Mit der Geschichte als Handlungsrahmen wurden die verschiedenen Darbietungen nacheinender vorgeführt. Akrobaten tanzten über Seile und kletterten auf dem Trapez, Zauberer führten Zaubertricks vor, kleine Fakire legten sich auf Nagelbretter und spuckten Feuer. Und zwischendrin lockerten die lustigen Clowns die Stimmung auf.

Die Vorführung war in Anbetracht der kurzen Zeit toll einstudiert, die Darbietungen und das professionelle Auftreten der Kinder überraschten positiv. Während der Darbietung waren die Mitarbeiter jederzeit präsent, gaben Anweisungen und achteten stets auf die Sicherheit der Kinder.

Eine wichtige Erfahrung für die Kinder ist zu erkennen, dass jeder Begabungen hat, die in diesem Projekt zum Tragen kommen – unabhängig von Alter, körperlichen und geistigen Fähigkeiten. Die Kinder lernen, dass sie gemeinsam etwas ganz Besonderes gestalten können und es dabei auf Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Ausdauer und gegenseitiges Vertrauen ankommt. Quelle: Laluna

Tolles Team, tolles Programm, eine tolle Erfahrung

Die Projektwoche ist eine tolle und wichtige Erfahrung für die vielen Kinder der Grundschule. Das tolle Team, die Darbietungen und die vielfältigen Erfahrungen haben einen durchweg positiven Eindruck bei Kindern und Eltern hinterlassen. Der tobende Applaus und die leuchtenden Kinderaugen am Ende der Vorstellung haben dies nur bestätigt. Vielen Dank an Mike Rosenbach vom Projektzirkus Laluna, sein tolles Team und die Lehrer der Schulen, die solche Erfahrungen ermöglichen!

 

©2017 - 2018 Dear Mama

Logge dich mit deinem Benutzernamen ein

Anmeldedaten vergessen?