Die Spielfiguren von Schnappt Hubi

Wo ist Hubi das Gespenst?

Hast du schon mal Hubi das Gespenst gesehen? Nein? Das liegt wahrscheinlich daran, dass sich Hubi das Gespenst in einem alten Haus versteckt und nur darauf wartet von euch gefunden zu werden. Schnappt Hubi wurde zum Kinderspiel des Jahres 2012 gewählt und spukt seitdem in vielen Kinderzimmern. Wir haben uns das Gesellschaftsspiel für Kinder genauer angeschaut und getestet.

Was zum Lieferumfang gehört

Schnappt Hubi kommt in einem hübsch gestalteten Karton. Im Inneren ist das Spielfeld integriert, auf dem auch gespielt wird. Zusätzlich liegen 4 Spielfiguren, 4 Spielertafeln, 27 verschiedene Wandelemente, 14 Schlüsselchips, 1 Spielanleitung und 1 Kompass bei.

So schnappt ihr Hubi

Bevor es los geht, müssen alle Wände vom Spielfeld entfernt werden. Danach wird der Kompass, der dich mit kurzen gesprochenen Sätzen durch das Spiel navigiert, gestartet. Auf der unteren Seite kannst du zwischen drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden wählen. Ziel des Spiels ist es das Hausgespenst Hubi zu finden.

Anschließend fragt dich der Kompass, wie viele Spieler teilnehmen. Mit einem Druck auf die jeweiligen Portraits werden die Teilnehmer eingestellt, mit dem Knopf in der Mitte wird die Auswahl bestätigt. Ist ein Spieler beigetreten, leuchtet die rote LED neben dem Portrait, so dass auch visuell erkennbar ist, dass der Spieler beigetreten ist. Die Spielfiguren, eine rote und gelbe Maus und ein blauer und grüner Hase, werden auf ihre Startfelder gestellt, die sich in jeder der vier Ecken befinden. Danach heißt es gut zuhören, denn der elektronische Kompass, der drei AAA Batterien benötigt (die leider nicht beiliegen), spricht mit euch.

Der sprechende Kompass von Schnappt Hubi

Der sprechende Kompass von Schnappt Hubi navigiert dich durch das Spiel.

Der Reihe nach haben die Mitspieler die Wahl, wohin sie Laufen möchten und drücken die Richtung auf dem Kompass. Jeder Schritt wird von den Hausbewohnern, die auf den jeweiligen Spielfeldern leben, kommentiert. Möchte der Hase zum Beispiel ein Feld nach unten laufen, sagt dir der Hausbewohner welches Wandelement die zwei Felder trennt.

Es gibt freie Durchgänge, Hasentüren und Mauselöcher. Durch die freien Durchgänge kann jede Spielfigur laufen, durch die Hasentüren nur die Hasen und die Mäuselöcher können, wer hätte es gedacht, nur von Mäusen durchquert werden. Nachdem dir der Kompass erzählt hat welche Wand sich zwischen den Feldern befindet, wird das passende Element eingesetzt und die Spielfigur auf das gewählte Feld gesetzt.

Bevor die Hausbewohner verraten wo sich Hubi gerade befindet, müssen die Spieler Zaubertüren finden, die sich aber nur öffnen, wenn auf beiden Seiten der Türe ein Spieler steht. Je nach Schwierigkeitsgrad gibt es die entsprechende Zahl an Zaubertüren. Sind diese geöffnet, wird Hubi wach. Der Kompass gibt dir dabei einen Tipp, auf welchem Feld sich Hubi gerade befindet. Er sagt zum Beispiel “Ich habe Hubi bei einer schwarzen Fledermaus gesehen”. Dann müssen die Spieler auf die Suche gehen, denn jeden Hausbewohner gibt es mehrfach. Es gibt also mehrere Möglichkeiten wo sich Hubi versteckt.

Schnappt Hubi Zaubertüre

Die Zaubertüre geht nur auf, wenn die Spieler auf beiden Seiten stehen.

Der Computer merkt sich während des gesamten Spiels die Position der Spieler, so dass er auch im späteren Spielverlauf bemerkbar machen kann, wenn ein Spieler zum Beispiel durch eine Wand gehen möchte.

Hat ein Spieler das richtige Feld betreten, gibt Hubi einen erkennbaren Laut von sich. Ihr habt Hubi erst geschnappt, wenn noch ein zweiter Spieler auf dem Feld ist, auf dem sich Hubi versteckt. Während des Spielverlauf kann das Gespenst seinen Platz mehrfach wechseln. Gelingt es den Spielern bis Mitternacht nicht das Gespenst zu fangen, ist das Spiel verloren.

Was uns gut gefallen hat

Die Gestaltung der Spielmaterialien ist hochwertig, die Illustrationen sind Kindgerecht und der elektronische Kompass macht einen hochwertigen Eindruck. Die Sprachausgabe ist bei allen Charakteren schön gesprochen und betont, so dass die Kinder viel Spaß beim Zuhören haben.

Das Spiel ist auch für jüngere Kinder geeignet, da der Kompass jeden Spielzug ausreichend kommentiert und Hilfestellung gibt. Schön ist, dass man die Sprachbefehle überspringen kann und nicht immer warten muss, bis der Satz beendet ist.  Der Hersteller empfiehlt ein Alter ab 5 Jahren. Eine Spielrunde dauert circa 15 – 30 Minuten.

Was uns weniger gut gefallen hat

Das Spielprinzip ist spannend, lässt aber nur wenig taktische Möglichkeiten zu. Vieles läuft automatisiert und zufällig, da der Computer sowohl die Position von Hubi bestimmt, als auch die zahlreichen Wandelemente. Wir hätten uns mehr Interaktionsmöglichkeiten gewünscht, so dass der Spieler etwas mehr mitdenken muss.

Unser Fazit zu Schnappt Hubi

Wer auf der Suche nach einem Gesellschaftsspiel mit entspanntem Spielablauf, elektronischen Elementen und einer tollen und kindgerechten Aufmachung ist, ist hier richtig. Schnappt Hubi eignet sich für gemütliche Spieleabende mit bis zu vier Spielern. Wer jedoch auf ein taktisches Spiel sucht, bei dem die Fähigkeiten des Spielers gefordert sind, sollte sich nach einem anderen Spiel umsehen.

Angebot
Ravensburger 22093 - Schnappt Hubi!
  • Elektronisches Brettspiel, 3 Schwierigkeitsstufen
  • Kinderspiel des Jahres 2012 (Kritikerpreis)

Letzte Aktualisierung am 13.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die hier dargestellten Links und Angebote sind mit so genannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir vom jeweiligen Anbieter eine kleine Provision. Dir entstehen keine Nachteile.

©2017 - 2018 Dear Mama

Logge dich mit deinem Benutzernamen ein

Anmeldedaten vergessen?