Schrecklicher Trend - Die Shag Bands

Ein gefährliches Spiel unter Kindern

Der Trend Shag Bands, der 2009 an amerikanischen Grundschulen die Runde machte, ist zwar schon ein paar Jahre her und zum Glück nie wirklich in Deutschland angekommen, jedoch waren wir ziemlich schockiert, als wir davon erfahren habe. Deswegen dachten wir uns, dass es einen kurzen Artikel wert ist.

Es geht um sogenannte Shag Bands, also Gummiarmbänder in verschiedenen Farben. Was erstmal nach einem harmlosen Modetrend für Kinder aussieht, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als etwas völlig anderes.

Denn die Farbe steht nicht, wie man denken könnte, für die persönlichen Farbvorlieben, sondern sie beschreiben sexuelle Handlungen.

Die Spielregeln sind erschreckend einfach und absurd. Reißt ein Junge oder ein Mädchen seinem Spielpartner ein Shag Band vom Arm, müssen die Spielpartner die Handlungen vornehmen, die durch die Armbandfarbe festgelegt ist.

  • Ein gelbes Band bedeutet eine Umarmung
  • Bei einem pinken Band bekommt man einen Knutschfleck
  • Trägt man ein orangefarbenes Band wird man geküsst
  • Ein grünes oder blaues Band suggeriert Oralsex
  • Ein schwarzes Band bedeutet Sex
  • Bei einem transparenten Band dürfen sich die Spieler eine Handlung aussuchen
Anzeige

Eltern kennen die Spielregeln der Shag Bands oft nicht

Viele Eltern kennen die Geheimsprache, beziehungsweise die Bedeutung der Shag Bands, nicht. Für sie sind es harmlose Armbänder und modische Accessoires. Somit fällt es schwer auf diesen Trend zu reagieren und entsprechende Aufklärungsarbeit zu leisten.

Außerdem sind Kinder im Grundschulalter definitiv zu jung für solche Spiele. Möglicherweise werden sie durch den Gruppenzwang dazu getrieben Handlungen vorzunehmen die sie weder verstehen, noch von sich aus wollen.

Also gut, dass dieser Trend anscheinend bereits ein Ende gefunden hat und nicht nach Deutschland gekommen ist.

Weitere Trends findest du hier.

©2017 - 2018 Dear Mama

Logge dich mit deinem Benutzernamen ein

Anmeldedaten vergessen?