Für dieses Experiment für Kinder brauchst du ein Glas voll Wasser und Eiswürfel

Die Eisberge der Antarktis

Kennst du die riesigen Eisberge, die du in der Antarktis sehen kannst? Vielleicht hast du sie schon einmal im Fernseher oder in einem Buch gesehen. Vielleicht hast du dich auch schon einmal gefragt, ob die Eisberge dort schwimmen oder ob sie auf dem Meeresgrund stehen? Was glaubst du? Mit diesem Experiment mit Wasser und Eis findest du es heraus.

Dieses Experiment eignet sich vor allem für jüngere Kinder.

Was du brauchst

Ein Glas

Wasser

Eiswürfel

So funktioniert das Experiment

Dieses Experiment für Kinder ist sehr simpel und einfach durchzuführen. Befülle das Glas etwa zur Hälfte mit Wasser und lege vorsichtig die Eiswürfel in das Glas. Und schon kannst du sehen, ob Eisberge schwimmen oder stehen.

Das Eis schwimmt auf dem Wasser

Warum schwimmt das Eis?

Normalerweise nimmt die Dichte von verschiedenen Stoffen ab, wenn sie abkühlen. Das bedeutet, sie werden kleiner und ziehen sich zusammen. Wasser verhält sich ähnlich bis zu einer Temperatur von 4 Grad. Denn dann hat es seine maximale Dichte erreicht. Wird das Wasser noch kälter, zieht es sich nicht weiter zusammen, sondern dehnt sich aus. Das gefrorene Eis braucht dann mehr Platz und hat eine geringere Dichte als das Wasser. Es ist also leichter als das Wasser und schwimmt oben.

 

 

©2017 - 2020 Dear Mama

Logge dich mit deinem Benutzernamen ein

Anmeldedaten vergessen?